Chronik

War es bis Ende der 50er Jahre Gepflogenheit, Nachwuchsmusiker erst nach dem Ende der Volksschulzeit auszubilden und an die Kapelle heranzuführen, so kam mit dem Generationswechsel der Ausbilder durch Kurt Allweier und Karl Groß die Regelung, mit Kindern ab dem neunten Lebensjahr die musikalische Ausbildung an Instrumenten zu beginnen. Diese Methode zahlte sich für den Verein aus. Wohl war der Ausbildungsaufwand bedeutend höher, aber das Fundament der Kapelle auch breiter. Der Vorteil bestand weiterhin darin, dass beim Verlassen der Schule und Eintritt ins Berufsleben die Jugendlichen bereits eine so gute Ausbildung und Liebe zur Musik entwickelt hatten, dass weniger Absprünge zu verzeichnen waren.

Die erste Gruppe von so Herangebildeten bestand aus sieben Musikern, die mit Stolz ihren ersten alleinigen Auftritt bei einem Ständchen anlässlich der Goldenen Hochzeit von Wendelin und Theresia Walk im Jahr 1960 hatten (Hubert Allweier, Siegfried Hamburger, Josef Kasperczak, Ludwig Kasperczak, Gerd Schmid, Hermann Stengele, Karl-Heinz Vogler).

Diese konsequente Arbeit trug Früchte. Im Jahr 1969 wurde erstmals mit einer Gruppe von 15 Jugendlichen bei einem Jugendkritikspiel in Mimmenhausen teilgenommen. Der Erfolg war mit der Note „sehr gut“ beachtlich und spornte die jungen Bläser an, weitere musikalische Leistungen zu erbringen. Die erfolgreiche Feier des 50. Jubiläums der Kapelle 1971 und der vereinseigene Neubau brachten nochmals viele Kinder zur Musik. Durch die forcierte Jugendausbildung wuchs auch die aktive Kapelle von 18 Mitgliedern 1962 über 21 im Jahr 1964 auf 36 Mitglieder 1971 an.

Ab 1974 erhielten die jugendlichen Bläser Unterstützung vom anderen Geschlecht. Erstmals kamen auch junge Mädchen zur blasmusikalischen Ausbildung und bildeten den jugendlichen Klangkörper etwa zu einem Drittel. Die immer mehr selbständig musizierende Jugendgruppe bestritt Seniorennachmittage und wirkte beim jährlichen Gartenfest mit. 1974 nahmen erstmals auch Jugendliche vom MV Altheim beim bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb für Bläsergruppen „Jugend musiziert“ in Überlingen teil. Waren die bisherigen Teilnehmer dieses Wettbewerbs nur aus Jugendmusikschulen vertreten, konnten sich die vom Musikverein Altheim „nur von Laien“ ausgebildeten Kinder gut behaupten und sogar mit einer Gruppe einen Kreissieger stellen. In das Jahr 1975 fiel die Gründung einer eigenständigen Jugendkapelle. Mit nunmehr 26 jugendlichen Bläserinnen und Bläsern unter 18 Jahren war die Jugendkapelle zahlenmäßig stärker als vergleichsweise die aktive Kapelle bis zum Jahr 1964. Im Jahr 1976 nahm die Jugendkapelle in Kluftern beim Jugendkritikspiel teil und erzielte einen 1. Rang mit Auszeichnung.

In den folgenden Jahren wirkte die Jugendkapelle bei vielen Anlässen u.a. Landjugendfeste in Frickingen, Sommerfeste, Kinderfeste, jährlich beim Nikolausfest usw. mit. Auch alle vom Blasmusikverband Bodenseekreis ausgeschriebenen Jugendkritikspiele wurden besucht. 1985 richtete der Musikverein Altheim anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Jugendkapelle in der Graf-Burchard-Halle in Frickingen das Jugendkritikspiel des Verbandes aus. Acht Jugendkapellen und 34 Gruppen aus 25 Vereinen des Bodenseekreises nahmen teil. Mit einem ansprechenden Rahmenprogramm war dies ein großartiges Fest zum 10. Geburtstag der Jugendkapelle Altheim.

Die Musikerinnen und Musiker der Jugendkapelle werden heute angehalten, die Ausbildung mit den vom Landesverband entwickelten Leistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold abzuschließen. In der Prüfung werden sowohl theoretische als auch praktische Kenntnisse verlangt.

Um der Öffentlichkeit und vor allem den Eltern der Blasmusikschüler ein Bild des Leistungsstandes ihrer Kinder zu geben, wird jedes Jahr ein Jugendvorspiel veranstaltet. Es ist ein Vergnügen, den Kindern beim Spiel in kleinen Gruppen zuzuhören. Vom einfachen Volkslied der Anfänger über zwei- bis fünfstimmige Sätze, bis hin zum vollen Klang der Jugendkapelle sind Blasmusikweisen zu hören.

Seit 1995 sind auch jugendliche Bläser des Musikvereins Frickingen in die fortan gemeinsame Jugendkapelle integriert.

Im Rahmen des Sommerfestes in Altheim feierte die Jugendkapelle 2015 gleich zwei Jubiläen: 40 Jahre Jugendkapelle Altheim und 20 Jahre Jugendkapelle Altheim-Frickingen.

2017 wurde die Kooperation durch den Musikverein Wintersulgen ausgeweitet. Seit diesem Jahr spielen die Jungmusiker aller drei Vereine in der gemeinsamen Jugendkapelle.